Startseite Aujourd'hui 12-06

LQ 24 A
Französisch-
Buchholz
Architektur
LQ24 Buch-, Graphik- und Photo-Editionen

EINFLUSSREICHE KUNSTAGENTINNEN
Vortragsreihe

Kunst-Werkstätten
Künstler und Werkstätten www.spreeinsel.de
zurück zurück zurück              
Aktueller Ausblick   Architektur, Stadt und Land   Rückblick   Impressum    

Bereits am 3. Mai 2014 gründete eine kleine Gruppe von Interessierten in Französisch Buchholz

die Interessengemeinschaft KULTURGUT-FranzösischBuchholz-BIENCULTUREL

zur Erhaltung und Vermittlung von kulturellen Werten in unserem Ort: die traditionsreiche Ortsgeschichte von Französisch Buchholz,
die Sprachenvielfalt, die Orgelmusik, das Chorsingen, Musikinstrumentenbau, das Brotbacken,
der Landschafts- und Gartenbau, die Ideen der Glaubensfreiheit, Toleranz und des geistigen Austausches.



v.l.n.r.: Maritta Schödel, Rainer Michael Lehmann MdA, Dieter Berghaus, Walfried Beyl,
Foto: Anne Schäfer-Junker
"Es freut uns von der Interessengemeinschaft
KULTURGUT-FranzösischBuchholz-BIENCULTUREL sehr, dass drei dieser künstlerischen Traditionen, die in Französisch Buchholz vorzufinden sind, nun zum immateriellen Kulturerbe Deutschlands zählen:
die Orgelmusik, das Chorsingen, das Brotbacken.
Die Unterschriftenliste für weitere Unterstützer der Interessengemeinschaft  liegt (Besuch nur nach tel. Verabredung möglich) in der Ortschronik aus
und hat letzten Samstag (13.12.2014) beim vorweihnachtlichen Zusammensein ein gutes Echo gefunden."

Anne Schäfer-Junker


v.l.n.r.: Rainer Michael Lehmann MdA,
Anne Schäfer-Junker, Dieter Berghaus, Walfried Beyl,
Foto: Maritta Schödel

Deutschland nimmt 27 Traditionen und Wissensformen in sein neues bundesweites Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes auf
und setzt damit das entsprechende UNESCO-Übereinkommen um.
Die Kurzbeschreibung der 27 Einträge in das Bundesweite Verzeichnis finden Sie hier:

(Link zum UNESCO_web)

Außerdem nominierten die Experten aus den 27 Kulturformen die Genossenschaftsidee für die internationale "Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit".

Die Pressemitteilung der UNESCO lesen Sie bitte auf den folgenden Seiten:

(Link zum UNESCO_web)

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Fragen zur
Interessengemeinschaft
KULTURGUT-FranzösischBuchholz-BIENCULTUREL.

Richten Sie bitte an die E-Mail-Adresse:

info@hugenottenplatz-berlin.de

Internet:
www.hugenottenplatz-berlin.de